Jardin Suisse Jardin Suisse Jardin Suisse

HOME   D   F   I

 
Artemisia verlotiorum
zurückweiter zurückweiter

Artemisia verlotiorum

Verlotscher Beifuss

Synonyme: Artemisia leptostachya, Artemisia selengensis

Herkunft
Ostasien

Biologie
Unterscheidet sich von Artemisia vulgaris durch die langen Ausläufer und die überwinternden Blattrosetten. Geruch aromatisch, stark kampferartig. Blätter von der Mitte des Stängels an aufwärts stets einfach fiederschnittig, mit ganzrandigen, schmal-lanzettlichen Abschnitten. Späte Blütezeit: September – November

Auswirkungen
Bewachsen Ödland, Bahnareale, Ruderal- und Pionierstandorte; in hügeligem Gebiet (300 – 1500 m ü. M.); in der gesamten Schweiz verbreitet. Problemunkraut in der Landwirtschaft und auf Ruderalflächen, Kontrollmassnahmen sind kaum möglich.

Massnahmen
Wuchert stark; Ausbreitung eindämmen, da einheimische Flora verdrängt wird.

Infopflicht
Informieren Sie Ihre Kunden über das invasive Potential, den korrekten Umgang und die fachgerechte Entsorgung. Diese Pflanze muss im Verkauf bezeichnet oder es muss dazu vollumfänglich beraten werden. Schmale Stecketiketten und Pflanzenbanderolen mit gleichem Etikettentext können bei info@jardinsuisse.ch bestellt werden. Download PDF

Empfehlung
Pflanze sofort aus dem Sortiment nehmen, nicht mehr produzieren und verwenden (Verkaufsverzicht).

Kontakt Impressum
DE   FR   IT