Jardin Suisse Jardin Suisse Jardin Suisse

HOME   D   F   I

 
Amorpha fruticosa
zurückweiter zurückweiter

Amorpha fruticosa

Bastardindigo

Synonym: Amorpha angustifolia, Amorpha croceolanata, Amorpha occidentalis, Amorpha fragrans, Amorpha tennesseensis, Amorpha virgata

Herkunft
Nordamerika

Biologie
Strauch für den Garten; bis 4 m hoch; Blätter unpaarig gefiedert, mit 6 – 17 Fiederpaaren; dunkelviolette Blüten in dichten, aufrechten, ährigen Trauben am Ende der Zweige; Blütezeit April – Juli; wärmeliebende Art; wächst an Flussufern und in Kiesgruben; Transport der Samen mit dem Wasser; starke Regeneration aus Trieb- und Wurzelstücken; Ausläufer.

Auswirkungen
Störung des Ökosystems in Auenwäldern; verändert durch Stickstofffixierung die Nährstoffbedingungen. Beim Absägen etablierter Bestände entstehen Stock- und Wurzelausschläge.

Massnahmen
Unerwünschte Keimlinge und Pflanzen mit ganzer Wurzel ausreissen. Etab­lierte Bestände ausgraben und Stockausschläge regelmässig abschneiden. Schnittstelle evtl. mit Herbizid bestreichen (Fachbewilligungspflicht).

Infopflicht
Informieren Sie Ihre Kunden über das invasive Potential, den korrekten Umgang und die fachgerechte Entsorgung. Diese Pflanze muss im Verkauf bezeichnet oder es muss dazu vollumfänglich beraten werden. Schmale Stecketiketten und Pflanzenbanderolen mit gleichem Etikettentext können bei info@jardinsuisse.ch bestellt werden.
Download PDF

Empfehlung
Pflanze aus dem Sortiment nehmen, nicht mehr produzieren und verwenden. (Verkaufsverzicht)

Kontakt Impressum
DE   FR   IT