Jardin Suisse Jardin Suisse Jardin Suisse

HOME   D   F   I

 
Pueraria lobata
zurückweiter zurückweiter

Pueraria lobata

Kopoubohne, Kudzu

Synonyme: Pueraria hirsuta, Pueraria montana var. lobata

Herkunft
Ostasien

Biologie
Schlingpflanze mit Stängel bis 20 m, verholzt, windend. Blätter 3-zählig, lang gestielt. Teilblätter meist 2 – 3 lappig, ganzrandig, 5 – 20 cm lang, das mittlere lang, die seitlichen kurz gestielt. Blüten in bis 25 cm langen, 20 – 50 blütigen Trauben. Krone purpurn bis violett, Fahne innen mit gelbem Fleck, blüht Juli – Aug. Frucht flach, dicht braunhaarig, 4 – 10 cm lang und 7 – 12 mm breit.

Auswirkungen
Im südlichen Tessin kultiviert und von dort verwildert. Starke Regenerationsfähigkeit. Verdrängt einheimische Pflanzen und überwuchert Bäume.

Massnahmen
Pflanzen nicht mehr verwenden, Schnittgut entfernter Pflanzen und ausgegrabene Wurzelstöcke in Absprache mit Betreiber in zertifizierter Kompostieranlage oder Biogasanlage entsorgen.

Infopflicht
Informieren Sie Ihre Kunden über das invasive Potential, den korrekten Umgang und die fachgerechte Entsorgung. Diese Pflanze muss im Verkauf bezeichnet oder es muss dazu vollumfänglich beraten werden. Schmale Stecketiketten und Pflanzenbanderolen mit gleichem Etikettentext können bei info@jardinsuisse.ch bestellt werden. Download PDF

Empfehlung
Pflanze sofort aus dem Sortiment nehmen, nicht mehr produzieren und verwenden (Verkaufsverzicht). Das Schadenspotenzial ist hoch und Kontrollmassnahmen sind kaum möglich.

Kontakt Impressum
DE   FR   IT