Jardin Suisse Jardin Suisse Jardin Suisse

HOME   D   F   I

 
Ailanthus altissima
zurückweiter zurückweiter

Ailanthus altissima

Götterbaum

Synonym: Ailanthus cacodendron, Ailanthus glandulosa, Ailanthus peregrina, Ailanthus sutchuenensis, Pongelion cacodendron, Rhus cacodendron

Herkunft
Ostasien

Biologie
Baum; bis 25 m hoch; grosse, unpaarige Fiederblätter, 40 – 90 cm lang, Teilblätter am Grunde oft asymmetrisch; gelblich-grüne Blüten von Juni – Juli; Vermehrung über Samen und unterirdische Ausläufer. Bei gefällten Bäumen starke Bildung von Stock- und Wurzelausschlägen.

Auswirkungen
Rinde und Blätter können allergische Hautreizungen hervorrufen; bilden dichte Bestände; verdrängen die einheimische Flora; können Bauten beschädigen.

Massnahmen
Blütenstände vor der Samenreife abschneiden. Bei hohen Bäumen kaum realisierbar, deshalb Stamm ringeln (Rinde streifenförmig entfernen) und anschliessend fällen. Die samentragenden Bäume zuerst fällen. Stamm-/Stockausschläge und Wurzelbrut regelmässig abschneiden während mind. drei Jahren. Auf Neuanpflanzungen verzichten. Jungtriebe mehrmals jähr­lich ausreissen. Verschleppung von Wurzelstücken und Samen verhindern.

Infopflicht
Informieren Sie Ihre Kunden über das invasive Potential, den korrekten Umgang und die fachgerechte Entsorgung. Diese Pflanze muss im Verkauf bezeichnet oder es muss dazu vollumfänglich beraten werden. Schmale Stecketiketten und Pflanzenbanderolen mit gleichem Etikettentext können bei info@jardinsuisse.ch bestellt werden. Download PDF

Empfehlung
Pflanze sofort aus dem Sortiment nehmen, nicht mehr produzieren und verwenden. (Verkaufsverzicht)

Kontakt Impressum
DE   FR   IT