Jardin Suisse Jardin Suisse Jardin Suisse

HOME   D   F   I

 
Parthenocissus inserta
zurückweiter zurückweiter

Parthenocissus inserta

Gewöhnliche Jungfernrebe

Synonym: Ampelopsis quinquefolia var. vitacea, Parthenocissus quinquefolia var. vitacea, Parthenocissus vitacea, Psedera vitacea, Vitis inserta, Vitis vitacea

Herkunft
Nordamerika

Biologie
Kletterpflanze; braunrote Rinde; glänzend grüne, 5-teilige Blätter; Blüten­stand halbkugelige Rispe; Blütezeit Juni – August. Vermehrung über Spross­teilchen und Beeren. Ranken mit 3  –  5 Armen ohne Haftscheiben. Verwechslungsmöglichkeiten mit Parthenocissus quinquefolia (Fünffingrige Jungfernrebe), welche Ranken mit 5 – 8 Armen und Haftscheiben hat. Im Handel sind viele Kreuzungen erhältlich.

Auswirkungen
Geflecht der Lianen und Blätter behindert Waldverjüngung. In gestörten Auenwäldern des Tessins bildet die Jungfernrebe dichte Bestände.

Massnahmen
Keine Sprossteilchen verbreiten, da kleinste Teile eine neue Pflanze bilden können. Jungpflanzen ausreissen. Definitive Entfernung älterer Pflanzen mit ganzem Wurzelstock, inkl. Ausläufern, ist schwierig. Schnittstellen evtl. mit Herbizid behandeln (Fachbewilligungspflicht). Pflanzenmaterial in Kehrrichtverbrennungsanlagen oder Biogasanlagen entsorgen.

Infopflicht
Informieren Sie Ihre Kunden über das invasive Potential, den korrekten Umgang und die fachgerechte Entsorgung. Diese Pflanze muss im Verkauf bezeichnet oder es muss dazu vollumfänglich beraten werden. Schmale Stecketiketten und Pflanzenbanderolen mit gleichem Etikettentext können bei info@jardinsuisse.ch bestellt werden. Download PDF

Empfehlung
Nehmen Sie die Art aus Ihrem Sortiment.

Kontakt Impressum
DE   FR   IT