Jardin Suisse Jardin Suisse Jardin Suisse

HOME   D   F   I

 
Lysichiton americanus
zurückweiter zurückweiter

Lysichiton americanus

Amerikanischer Stinktierkohl

Herkunft
Nordamerika

Biologie
Die dickrippigen, ledrigen, tabakähnlichen Blätter entfalten sich erst nach der Blüte und werden 1 – 1,5 m gross; die grossen, gelblichen Hochblätter erscheinen im Frühjahr und umhüllen als Blütenstand einen 10 – 15 cm langen Kolben mit zahlreichen kleinen Blüten; es entstehen an jedem Kolben etwa 300 – 650 Samen. Sumpfpflanze auf sauren Böden auch in Schattengebieten (Wald etc.). Vermehrung über Samen, die in Gewässern über grössere Distanzen ausgebreitet werden können.

Auswirkungen
Bedeckt sehr rasch weite Flächen und verdrängt dadurch einheimische Flora.

Massnahmen
Nicht ausbringen bzw. sofort bekämpfen! Pflanze mitsamt Rhizom entfernen. In den Folgejahren Jungpflanzen regelmässig ausreissen. Pflanzenmaterial in zertifizierter Kompostierungsanlage oder Biogasanlage entsorgen.

Infopflicht
Informieren Sie Ihre Kunden über das invasive Potential, den korrekten Umgang und die fachgerechte Entsorgung. Diese Pflanze muss im Verkauf bezeichnet oder es muss dazu vollumfänglich beraten werden. Schmale Stecketiketten und Pflanzenbanderolen mit gleichem Etikettentext können bei info@jardinsuisse.ch bestellt werden. Download PDF

Empfehlung
Nehmen sie die Art aus ihrem Sortiment.

Kontakt Impressum
DE   FR   IT