Jardin Suisse Jardin Suisse Jardin Suisse

HOME   D   F   I

 
Fallopia baldschuanica
zurückweiter zurückweiter

Fallopia baldschuanica

Schlingknöterich, Auberts Windenknöterich

Synonyme: Bilderdykia aubertii, Bilderdykia baldschuanica, Fagopyrum baldschuanicum, Fallopia aubertii, Polygonum aubertii, Polygonum baldschuanicum, Reynoutria aubertii, Reynoutria baldschuanica, Tiniaria baldschuanica

Herkunft
Asien

Biologie
Mehrjährige Kletterpflanze, untere Teile des Stängels verholzend, Blätter einfach, ganzrandig, eiförmig-lanzettlich, Blüten in end- und seitenständigen dichten Rispen, Blüten grünlich- weiss bis rosa, dunkelbraune glänzende Früchtchen. Blütezeit von Mai bis Oktober. Der Schlingknöterich verträgt Temperaturen bis -20° C, ist aber empfindlich auf frühe oder späte Frostperioden. Vermehrt sich über Samen oder vegetativ. Samen werden in der Schweiz nur selten gebildet bzw. reif. Kann mit dem japanischen Staudenknöterich hybridisieren.

Auswirkungen
Schnellwachsende Art, bevorzugt bei uns brachliegende Standorte im Siedlungsraum und kann Mauern aber auch Sträucher und Bäume überwachsen.

Massnahmen
Ausbreitung muss verhindert werden. In naturnahen Gebieten sollten sie entfernt werden.

Verbot
Jeglicher Umgang mit dieser Art ist verboten (ausser die Bekämpfung).

Kontakt Impressum
DE   FR   IT