Jardin Suisse Jardin Suisse Jardin Suisse

HOME   D   F   I

 
Rhus typhina
zurückweiter zurückweiter

Rhus typhina

Essigbaum

Synonyme: Datisca hirta, Rhus hirta, Toxicodendron typhinum

Herkunft
Nordamerika

Biologie
5 – 8 m hoher, strauchartiger Baum; Äste filzig behaart; gefiederte, 30 – 50 cm lange Blätter, Teilblätter scharf gezähnt; Fruchtstände bilden rote stehende Kolben; der Essigbaum ist ein lichtliebendes, anspruchsloses, konkurrenzfähiges Gehölz, intensive Herbstfärbung.

Auswirkungen
Kann durch Wurzelschösslinge aus seinem weitreichenden Wurzelsystem dichte Bestände bilden und einheimische Arten verdrängen.

Massnahmen
Bei Entfernung muss das Material inkl. Wurzelteile in die Kehrrichtverbrennungsanlage oder Biogasanlage gebracht werden. Boden mit Pflanzenteilen in Kiesgruben, Steinbrüchen oder Deponien in Absprache mit Betreibern richtig entsorgen.

Verbot
Jeglicher Umgang mit dieser Art ist verboten (ausser die Bekämpfung).

Kontakt Impressum
DE   FR   IT